Skip to main content
20. Februar 2019

Leistbares Wohnen: Schluss mit leeren Versprechen!

Überschriften verkaufen ist zu wenig! Unsere Landsleute stärken, heißt leistbaren Wohnraum schaffen

„Wohnen neu denken“. Mit diesem Motto startet die FPÖ NÖ in die bevorstehende Landtagssitzung. Seit Jahren besetzt der gf. Landespartei- und Klubobmann Udo Landbauer das Wohnthema. „Von den politi­schen Verantwortlichen höre ich seit jeher leere Versprechen. Die ÖVP NÖ soll endlich handeln, anstatt Überschriften zu verkaufen und eine reine Ankündigungspolitik abzuliefern“, spricht Landbauer Klartext. „Wohnen neu denken“ heißt für die FPÖ eine Trendwende - weg von Überschriften hin zur Umsetzung - in die Wege zu leiten. „Die ÖVP entfernt sich mit ihrer nicht vorhandenen Wohnpolitik immer weiter von den Lebensrealitäten unserer Bevölkerung. Wer bei und mit unseren Landsleuten unterwegs ist, weiß, dass viele Niederösterreicher bereits zur Monatshälfte Angst vor der nächstfälligen Mietabrechnung haben. Die horrenden Wohnkosten fressen mittlerweile bis zu zwei Drittel eines Monatsgehaltes auf, so ehrlich muss man sein. Hier hilft es nichts, sich hinter irgendwelchen Statistiken zu verstecken“, sagt Landbauer.

Während die SPÖ permanent Mieter gegen Eigentümer ausspielt und die ÖVP nur auf Eigentum setzt, geht es den Freiheitlichen um sozial verträgliche Mieten und erschwingliches Eigentum. „Wohnen neu denken heißt, unsere Landsleute stärken und für unsere Bevölkerung ein Mehr an Lebensqualität si­cherzustellen. Ein gegenseitiges Ausspielen von Mietern und Eigentümern bringt uns nicht weiter“, hält Landbauer fest und drängt darauf, die Richtlinien der NÖ Wohnbauförderung endlich von den massiv überbordenden, umweltbezogenen Auflagen zu entkoppeln. „Unsere Landsleute brauchen keine sünd­teuren Ökopaläste, sondern leistbaren Wohnraum“, stellt Landbauer klar.

Zentrales Anliegen der Freiheitlichen ist es, jungen Niederösterreichern und Jungfamilien echte Chancen einzuräumen und ihnen beim Start ins Erwachsenenleben kräftig unter die Arme zu greifen. „Leistbare Mieten in der Jugend sind die Basis für späteres Eigentum“, ist Landbauer überzeugt. Als Leitlinie frei­heitlicher Wohnpolitik nennt Landbauer „Unsere Landsleute zuerst“. „Unsere eigene Bevölkerung muss bei jeder Maßnahme an erster Stelle stehen, spürbar entlastet werden und nachhaltig profitieren“, so Landbauer.

 

Wohnen neu denken: Unsere Landsleute ZUERST!

FPÖ NÖ Sechs-Punkte Offensive für leistbares Wohnen in Niederösterreich:

• Ohne Deutsch keine Wohnung

• Leistungsprinzip im geförderten Wohnbau

• Wohnbauoffensive für günstige Jugend-Startwohnungen (Fünf-Euro sind genug!)

• 10.000 Euro Wohnstarthilfe für junge Niederösterreicher

• Altbausanierung fördern, leistbaren Wohnraum schaffen, Abwanderung stoppen

 

• Nachverdichtung vorantreiben: Supermärkte überbauen & Versiegelung eindämmen 

© 2019 Freiheitliche Partei Niederösterreich. Alle Rechte vorbehalten.