Skip to main content
04. April 2019

Landesrat Waldhäusl hebt „NÖ Integrationsbeirat“ aus der Taufe!

Meilenstein in der Geschichte des niederösterreichischen Asylwesens – Beiräte stehen in beratender Form zu Verfügung

„Eine Zuwanderungswelle wie aus 2015 zu bewältigen heißt bei weitem nicht nur, die Menschen aufzunehmen und sie unterzubringen. Vielmehr ist es eine Aufgabe für viele Jahre, sie - während sie Schutz auf Zeit genießen - in die Gesellschaft zu integrieren und für ein geordnetes Miteinander zu sorgen“, so Landesrat Gottfried Waldhäusl. „Im nächsten Schritt wurde daher heute der ‚NÖ Integrationsbeirat‘ aus der Taufe gehoben, deren Mitglieder den Prozess in beratender Form nachhaltig begleiten sollen.“

 

Nachdem Unterbringung und Versorgung der Zuwanderer längst auf Schiene sind, findet die wirkliche Herausforderung nunmehr hinter der Bühne statt. „Im Bereich der Integration gibt es etwa viele gute Projekte, zahlreiche Niederösterreicher engagieren sich mit Begeisterung. Diese Initiativen sollen künftig nicht mehr punktuell, sondern übergeordnet geleitet, bearbeitet bzw. gefördert werden“, informiert Waldhäusl. „Ganz besonders erfolgversprechende Projekte können durchaus auch in den Maßnahmenplan eingearbeitet werden.“

 

Der „NÖ Integrationsbeirat“ (bestehend aus Vertretern von NGO’s, Länderkammern, NÖ Gemeindebund, ÖIF, Bezirkshauptmannschaften, Quartiergeber und Vertretern der Fachabteilung des Landes NÖ) wird in drei Gruppen unterteilt: „Sprache und Werte“, „Arbeit, Bildung, Soziales & Gesundheit“ sowie „Gemeinde, Wohnen, Vereine & Ehrenamtliche“.

© 2019 Freiheitliche Partei Niederösterreich. Alle Rechte vorbehalten.